Behandlung mit dem FLUXMEDICARE®

FLUXMEDICARE®
PDT mit lichtleitendem Textil

Homogene Belichtung, schmerzfrei und ganzjährig hocheffektiv

Fluxmedicare mit leuchtendem Textil

„FLUXMEDICARE® ist die Mischung aus klassischer PDT und Tageslicht-PDT – mit allen Vorteilen,  ohne Nachteile“ 

Prof. Dr. Rolf-Markus Szeimies | Klinikum Vest, Recklinghausen

FLUXMEDICARE® ist ein innovatives Medizingerät für die Behandlung von Lichtschäden (Aktinischen Keratosen) und Hautkrebs-Vorstufen. Das System arbeitet mit rotem Laserlicht und einem lichtleitenden Textil, das auf der jeweiligen Hautstelle liegt oder sie umschließt.

Es bietet eine großartige Alternative zur für den Patienten sehr schmerzhaften konventionellen Phototherapie.

Mann mit Textil

Optimierte Behandlungszeit

  • einfache Einrichtung und Durchführung
  • vorprogrammierte Behandlung
  • kein Pesonal nötig während der Behandlung

Erhebliche Reduzierung des Schmerzempfindens

  • kein Verbrennungs- oder Hitzegefühl während der Behandlung
  • kein Schmerz: nur 0-1 auf der Schmerzskala (anstelle von 8-10 bei der konventionellen PDT)

Verbesserter Komfort

  • Bewegungsfreiheit während der Belichtung
  • Keine Schutzausrüstung, Kühlung oder Betäubung nötig

Das ganze Jahr über einsetzbar

  • Unabhängig von Tageslicht oder äußeren Klimabedingungen
  • Einfache Terminplanung

Wirksame Behandlung

  • Vollkommen homogene und gezielte Behandlung durch Lichtdiffusionstechnologie
  • Gleiche Effektivität wie bei der konventionellen PDT in der Behandlung aktinischer Keratosen (S. Mordon et al. British 
    Journal of Dermatology , 182 , 76–84, Januar 2020)

Behandlung 

  • Anerkanntes PDT Protokoll
  • Reduzierte Inkubationszeit: 30 Minuten
  • Beleuchtungszeit: 150 Minuten
  • Kontinuierliche Aktivierung der PplX
  • Für die Behandlung von aktinischen Keratosen, feinen unpigmentierten präkanzerösen Hautläsionen (Olsen Grad 1 und 2)